About Gesangverein Völkersbach

This author has not yet filled in any details.
So far Gesangverein Völkersbach has created 3 blog entries.

Wette gewonnen – Chorsingen als Gemeinschaftserlebnis

Die Bühne konnte die Schar der Sängerinnen und Sänger kaum fassen. Knapp über 200 Stimmen brachten dem Musikverein Harmonie Völkersbach bei seinem Dorfwiesenfest nach der Traktorparade ein Geburtstagsständchen zum 90-jährigen Bestehen dar. Damit hatte der Gesangverein Freundschaft seine Wette gewonnen und weit mehr als die geforderten 90 Stimmen mobilisiert. Die Vorstandsdamen des Musikvereins sind nun im nächsten Jahr beim Theater-Herbst in Gastrollen zu bewundern.

Einen ganz herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben, Teilnehmer der Parade, Festgäste, Völkersbacherinnen und Völkersbacher jeden Alters, Gäste aus Ostfriesland und natürlich die große Sängerfamilie des Gesangvereins. Donnernd und mit Klavierbegleitung von Aldo schallte nach dem obligatorischen „Zum Geburtstag viel Glück“ das extra für den Anlass  umgedichtete „Badnerlied“  von der Bühne. „Musik und Gsang in Völkersbach vereint die Melodie, gemeinsam stark und ohne Krach in Freundschaft und in Harmonie“, so die Botschaft eines hervorragenden Miteinanders beider Vereine.

Mit einem eigenen Wagen war der Gesangverein Freundschaft bei der Traktorparade mit am Start und nutzte die Gelegenheit, für seine neue moderne Chorformation, die am 18. September gegründet werden soll, Werbung zu betreiben. Das beste Argument dafür lieferte aber der Auftritt zur Wetteinlösung. Viele Sängerinnen und Sänger empfanden begeistert das gemeinsame Singen als ein tolles Gemeinschaftserlebnis, das hoffentlich den Anstoß gibt, das Angebot des Gesangvereins nach den Sommerferien anzunehmen.

Wette gewonnen – Chorsingen als Gemeinschaftserlebnis2019-07-07T16:34:23+02:00

Theaterherbst 2016

An den beiden Wochenenden 11.11./12.11. sowie 18.11./19.11. fanden die diesjährigen Theateraufführungen unserer Laienspielgruppe statt:

Das steht alles in der Bibel – so der Titel des Stückes in drei Akten.

 

Theaterherbst 20162017-01-17T18:09:27+02:00

Abend der Männerstimmen

Eine stimmgewaltige Botschaft dringt in die vollbesetzte Sängerhalle Friedrichstal: Lasst uns eine Brücke bauen, es ist so leicht, wenn wir uns lieben und vertrauen, wir brauchen Mut zur Menschlichkeit.

Gleich zu Beginn des Konzertes erntet der Beitrag viel Applaus und zustimmendes Kopfnicken.

Mit 80 Sängern, gebildet aus den Männerchören des Sängerbundes Friedrichstal, der Eintracht Spöck und der Freundschaft Völkersbach, wurde der Abend der Männerstimmen am 6. November zu einer Werbung für den Chorgesang. Aldo Martinez leitet diese drei Chöre und hatte ein abendfüllendes, buntes Programm mit melancholischen russischen Weisen, lockeren Weinliedern und bekannten klassischen und modernen Stücken zusammengestellt. Die Chöre begeisterten einzeln und als Gemeinschaftschor, hervorragend auch durch die musikalische Begleitung am E-Piano durch Wilke Lahmann und Alexander Fies am Schlagzeug ins Szene gesetzt.

Der Gesangverein Freundschaft Völkersbach überzeugte bei den Einzelvorträgen durchweg mit hervorragenden Soli unserer Sänger Josef Ball, Reinhold Sponer, Martin Kunz und Manfred Hertel.

Mit der Europahymne (Freude schöner Götterfunken), die urplötzlich in das Badner Lied überglitt, schaffte Aldo Martinez den Höhepunkt und gleichzeitig Schlusspunkt des Konzertes unter tosendem Beifall der zahlreichen Besucher.

Für die Sänger des Gesangverein Freundschaft war die Teilnahme am Abend der Männerstimmen, neben dem eigenen Gemeinschaftskonzert im April, ein weiteres Highlight im Jahr des 110jährigen Bestehens und Ausdruck einer hervorragenden Zusammenarbeit von Chorleiter und Chor.

Die anerkennenden Worte vieler Zuhörer für die Leistung unseres Chores und die Freude, die wir bei unseren Sängerfrauen und Freunden aus Völkersbach in den Gesichtern lesen konnten, waren verdienter Lohn der intensiven Proben der vergangenen Monate und nicht nur für unsere zwei neuen Sänger, Islam und Ionut, eine schöne Erfahrung.

Abend der Männerstimmen2017-01-17T18:09:55+02:00