Theater-Herbst light findet 2020 nicht statt

Seit Wochen liefen die Planungen für einen Theater-Herbst light am  6., 7., 13. und 14.11.2020. Noch vor zwei Wochen haben wir in der Presse für die Veranstaltung geworben. Unter Coronabedingungen  d.h. mit deutlich eingeschränktem Platzangebot, ohne die übliche Bewirtung und mit einem kürzeren Stück, bestand Hoffnung, die beliebte Veranstaltungsreihe nach einem Jahr Pause wieder  durchführen zu können. Die Schauspielerinnen und spieler waren mit Begeisterung bei den Proben. Leider ist im täglichen Leben  nicht „alles in Butter“, wie der Titel des Stücks verheißt. Die Pandemiesituation, gerade auch in Nachbargemeinden von Völkersbach hat sich leider drastisch verschärft.

Angesichts dieser Entwicklungen sieht der Gesangverein Freundschaft Völkersbach von der Durchführung seiner Theaterabende schweren Herzens ab.

Die Gesundheit aller Beteiligten und der Besucher steht an erster Stelle. Es wäre nicht verantwortbar, auch unter den vorgesehenen Beschränkungen ein Risiko einzugehen, sodass die Entscheidung, so bedauerlich sie auch ist, zwischen Theatergruppe und Vereinsführung einvernehmlich getroffen wurde.

Der Verein bedankt sich bei seiner Theatergruppe, die trotz ungewissem Ausgang Zeit für die Proben investiert hat. Deren Begeisterung macht Mut, dass die Theaterabende unter anderen Vorzeichen im Jahr 2021 wieder aufleben.

Theater-Herbst light findet 2020 nicht statt2020-10-15T16:24:45+02:00

Beginn der Chorproben nach den Sommerferien

Nach den Ferien wollen wir es wieder wagen und mit den Chorproben nach Corona-Bedingungen beginnen. Nähere Informationen: siehe das folgende Hygienekonzept.

Hygienekonzept für die Durchführung der Chorproben des Männerchors und Mahlbergchors des Gesangvereins Freundschaft Völkersbach e.V.

Dieses Hygienekonzept gilt für die Chorproben der beiden Chöre sowohl im Sängerraum wie auch im Saal des Klosterhofs, die ab dem 16.9.2020 wieder aufgenommen werden.

Unter Berücksichtigung der ab 1. Juli 2020 geltenden Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg wurde das nachstehende Hygienekonzept erstellt, dessen Einhaltung durch den Hygieneverantwortlichen gewährleistet wird. Es kann jederzeit den Gegebenheiten angepasst. Das Konzept wird der Gemeinde Malsch zur Prüfung vorgelegt.

Hygieneverantwortlicher vor Ort: Ronald Daum (1. Vorsitzender), Tel. 01522 860 35 69
Vertreter: Sängervorstand Heiner Storbeck oder Reinhold Sponer (2. Vorsitzender)

Die Proben finden im wöchentlichen Wechsel und zunächst stimmenweise nach folgendem Schema statt. Der Männerchor probt grundsätzlich im Sängerraum, der Mahlbergchor im Saal des Klosterhofes.

Männerchor
1. und 2. Bass
Mittwoch, ab 16.09.2020 im Sängerraum
19.15 Uhr bis 20.15 Uhr

Anschließend gründliche Lüftung des Proberaums

1. Tenor und 2. Tenor
anschließend
bis 21.30 Uhr


Mahlbergchor
Sopran und Tenöre
Mittwoch, ab 23.09.2020 im Saal des Klosterhofs
19.15 Uhr bis 20.15 Uhr

Anschließend gründliche Lüftung des Proberaums

Alt und Bässe
anschließend
bis 21.30 Uhr

A. Bekanntgabe des Hygienekonzeptes

Das Hygienekonzept wird den Sängerinnen und Sängern und dem Chorleiter durch Hinweis in der Einladung und unter Verweis auf www.gesangverein-voelkersbach.de bekannt gegeben.
Ferner wird es in zusammengefasster und leicht verständlicher Form in den Proberäumen ausgehängt.
Zu Beginn der Chorproben werden die Teilnehmer nochmals an die Einhaltung der Hygieneregeln und der gängigen Husten- und Niesetikette hingewiesen.

B. Massnahmen bei den Proben

  1. Sängerinnen und Sänger, die in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind oder die Symptome eines Atemweginfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen, dürfen an den Proben nicht teilnehmen. Hierauf wird in der Einladung hingewiesen.
  2. In jeder Probe werden die Namen und die Sitzposition aller Anwesenden protokolliert um ggf. eine spätere Infektionskette nachverfolgen zu können. Protokollführer ist der Sängervorstand.
  3. Die Chormitglieder und der Chorleiter sind aufgefordert, vor der Probe die Hände gründlich mit Wasser und Seife zu waschen oder sie zu desinfizieren. Am Eingang zu den Proberäumen werden Handdesinfektionsmittel angeboten.
  4. Auf die Husten- und Niesetikette wird hingewiesen.
  5. Die Chormitglieder und der Chorleiter dürfen die Proberäume nur mit MNS-Maske (Alltagsmaske) betreten, die mitzubringen ist. Ersatz-MNS-Masken werden bereit gehalten. Die Maske ist so lange zu tragen, bis alle Chormitglieder ihre Plätze eingenommen haben. Beim Verlassen der Proberäume ist die Maske wieder aufzusetzen.
  6. Vor der Chorprobe wird der Saal gründlich gelüftet. Die Probe wird für 15 min zum gründlichen Lüften unterbrochen. Die Tür wird offen festgestellt, so dass keiner den Türgriff anfassen muss.
  7. Vor, während und nach der Probe ist immer auf ausreichenden Abstand zwischen den Chormitgliedern untereinander und zum Chorleiter zu achten.
  8. Die Sitzanordnung ergibt sich aus der Anordnung der Stühle und berücksichtigt grundsätzlich einen Abstand zur Seite und nach vorne von mindestens 1,5 m.
  9. Die Notenmappen sind personenbezogen und werden jeweils nur vom Chormitglied angefasst.
  10. Nach jeder Probe werden die Stühle, Türgriffe und die Notenmappen desinfiziert.
  11. Es findet keine Bewirtung vor, während und nach der Chorprobe in den Proberäumen statt. Die Mitnahme eigener Getränke ist erlaubt.
  12. Das Hygienekonzept wird an die rechtlichen Gegebenheiten, sofern es hier Änderungen gibt, angepasst

 

Malsch-Völkersbach, den 13.09.2020
gez. Ronald Daum, Vorsitzender

↓ Hygienekonzept-fuer-Chorproben.pdf

 

 

 

Beginn der Chorproben nach den Sommerferien2020-09-13T20:10:07+02:00

Mitgliederversammlung unter Coronabedingungen

Vereinsführung wiedergewählt

Die Mitgliederversammlung im März musste Corona-bedingt ausfallen. Nun wurde sie im Klosterhof unter Beachtung strenger Corona-Regeln nachgeholt. Vorsitzender Ronald Daum konnte dennoch fast 40 Mitglieder, darunter viele Sängerinnen und Sänger vom neu gegründeten Mahlbergchor begrüßen.

In ihren Jahresberichten gingen der 1. Vorsitzende, Schriftführer Siegmund Merklinger und Kassenführer Gert Preusche auf das Sängerjahr 2019 ein. Bedeutend für den Verein war die erfolgreiche Gründung des Mahlbergchors, der modernen Chorformation des Vereins. Ein wichtiger Schritt in die Zukunft bezeichnete Vorsitzender Daum dieses neue Angebot und betonte, dass es auch richtig war, daneben den traditionellen Männerchor weiterzuführen. 35 Sängerinnen und Sänger umfasst der Mahlbergchor, viele der 28 Sänger des Männerchores sind in beiden Chorgattungen aktiv.

In allen Berichten kam zum Ausdruck, wie sich seit Monaten die Corona-Pandemie auf das Vereinsleben lähmend auswirkt. Die Aufnahme eines Probenbetriebs, der seit März ruht, ist nach den Sommerferien angedacht, jedoch noch mit Fragezeichen versehen. Ebenso die Theaterabende im November, die nach der Pause in 2019 aber unbedingt, wenn auch in veränderter Form, wieder stattfinden sollen. Die Verwaltung möchte die rechtlichen Möglichkeiten in verantwortungsvoller Weise umsetzen. Die Gesundheit der Aktiven darf aber keinem erhöhten Ansteckungsrisiko ausgesetzt sein.

Der Verein steht trotz eines nachvollziehbaren Minus auf stabilen Beinen, wie Kassenführer Gert Preusche ausführte. Eine wichtige Aufgabe des Vereins wird es aber sein, die Ausgaben auf den Prüfstand zu stellen und möglichst neue Einnahmequellen zu erschließen.

Im Mittelpunkt der Versammlung stand wiederum die Ehrung langjähriger Mitglieder. Sänger Ferdinand Benz durfte auf 60 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken. Ewald Ochs und Werner Ochs wurden für 50 Mitgliedsjahre geehrt. Zu Ehrenmitgliedern nach 40 Jahren Mitgliedschaft wurden Hans-Georg Ochs und Matthias Ochs ernannt. Acht weitere Mitglieder erhielten die Auszeichnung für 25 Jahre Treue zum Verein.

Die Wahlen zur Führung des Vereins brachten keine Veränderungen. Jeweils einstimmig wurden Reinhold Sponer zum 2. Vorsitzenden und Ronald Daum zum 1. Vorsitzenden wiedergewählt.

Ortsvorsteher Norbert Koch überbrachte die Grüße und den Dank der Ortsverwaltung, dafür, dass der Verein die Ortschaft 2019 gut präsentiert hat und wünschte einen erfolgreichen Re-Start für die Zeit nach Corona.

Mitgliederversammlung unter Coronabedingungen2020-07-26T13:34:29+02:00

Mitgliederversammlung 2020

Am Samstag, den 25. Juli 2020, 19:30 h, findet im Saal des Klosterhofs die ordentliche Mitgliederversammlung des Gesangvereins Freundschaft Völkersbach statt, zu der alle Mitglieder herzlich eingeladen sind.

Für diese Veranstaltung gilt das Hygienekonzept, das mit den persönlichen Einladungen an die Mitglieder versandt wurde.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Totengedenken
  3. Geschäftsberichte
    a.) des Vorsitzenden
    b.) des Schriftführers
    c.) des Kassenführers
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Aussprache zu den Berichten und Entlastung
  6. Neuwahl
    a.) des Vorsitzenden
    b.) des stellvertretenden Vorsitzenden
  7. Ehrungen
  8. Anträge und Anfragen, allgemeine Aussprache

Anträge können bis Freitag, den 24. Juli 2020, 18:00 h, schriftlich beim 1. Vorsitzenden Ronald Daum, Frauenalber Str. 44, 76316 Malsch, eingereicht werden.

Mitgliederversammlung 20202020-07-05T22:07:39+02:00

Neujahrsempfang 2020

Mahlberg-Chor fest integriert

Vier Monate ist es her, seit der Gesangverein Freundschaft Völkersbach seine moderne Chorformation ins Leben gerufen hat. Um die 35 Sängerinnen und Sänger treffen sich seitdem mittwochs, um unter der Leitung von Aldo Martinez bekannte deutsche und englische Lieder einzustudieren. Der erste öffentliche Auftritt des Mahlberg-Chors, wie er nach dem Votum der Aktiven heißt, ist für das Frühjahr geplant.

„Die Probenarbeit macht großen Spaß, die Stimmung im Chor ist super“, hieß es beim Neujahrsempfang des Vereins von vielen aus dem neuen Chor.. Alt und jung, alteingesessen und zugezogen bilden hier einen tollen Mix, der Chor ist in kurzer Zeit sehr gut zusammengewachsen, in Entscheidungen werden die Sängerinnen und Sänger mit einbezogen“, so Vorsitzender Ronald Daum, der auch die Sänger des Männerchores lobt, die vorbehaltlos die neue Chorformation akzeptieren und stimmlich unterstützen.

Frauen und Männer, die sich dem Chor noch anschließen möchten, sind jederzeit herzlich willkommen. Auch der Männerchor freut sich natürlich über Zuwachs. Alle Gesangsinteressierten sind zum „Schnuppern“ herzlich eingeladen. Chorerfahrung ist nicht erforderlich.

Immer mittwochs heißt es im Proberaum im Klosterhof:
Männersingen ab 19:15 h
Singen Mahlberg-Chor ab 20:30 h

Für Fragen:
Tel/SMS/Whatsapp 01522-8603569 oder ronald.daum@web.de

Neujahrsempfang 20202020-01-26T18:03:05+01:00

Wette gewonnen – Chorsingen als Gemeinschaftserlebnis

Die Bühne konnte die Schar der Sängerinnen und Sänger kaum fassen. Knapp über 200 Stimmen brachten dem Musikverein Harmonie Völkersbach bei seinem Dorfwiesenfest nach der Traktorparade ein Geburtstagsständchen zum 90-jährigen Bestehen dar. Damit hatte der Gesangverein Freundschaft seine Wette gewonnen und weit mehr als die geforderten 90 Stimmen mobilisiert. Die Vorstandsdamen des Musikvereins sind nun im nächsten Jahr beim Theater-Herbst in Gastrollen zu bewundern.

Einen ganz herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben, Teilnehmer der Parade, Festgäste, Völkersbacherinnen und Völkersbacher jeden Alters, Gäste aus Ostfriesland und natürlich die große Sängerfamilie des Gesangvereins. Donnernd und mit Klavierbegleitung von Aldo schallte nach dem obligatorischen „Zum Geburtstag viel Glück“ das extra für den Anlass  umgedichtete „Badnerlied“  von der Bühne. „Musik und Gsang in Völkersbach vereint die Melodie, gemeinsam stark und ohne Krach in Freundschaft und in Harmonie“, so die Botschaft eines hervorragenden Miteinanders beider Vereine.

Mit einem eigenen Wagen war der Gesangverein Freundschaft bei der Traktorparade mit am Start und nutzte die Gelegenheit, für seine neue moderne Chorformation, die am 18. September gegründet werden soll, Werbung zu betreiben. Das beste Argument dafür lieferte aber der Auftritt zur Wetteinlösung. Viele Sängerinnen und Sänger empfanden begeistert das gemeinsame Singen als ein tolles Gemeinschaftserlebnis, das hoffentlich den Anstoß gibt, das Angebot des Gesangvereins nach den Sommerferien anzunehmen.

Wette gewonnen – Chorsingen als Gemeinschaftserlebnis2019-07-07T16:34:23+02:00

Jahreshauptversammlung 2019

Stehender Applaus für Oskar Glasstetter

Erstmals in der Vereinsgeschichte konnten zwei Mitglieder des Gesangvereins Freundschaft Völkersbach auf 70 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken. Im Rahmen der Mitgliederversammlung zeichnete Vorsitzender Ronald Daum den Jubilar Oskar Glasstetter unter stehendem Applaus für sieben Jahrzehnte Treue zum Verein aus. Konrad Wipfler wurde in Abwesenheit ebenfalls diese außergewöhnliche Ehrung zuteil.

Ehrungen standen ohnehin im Mittelpunkt der Versammlung. Für 40 Jahre wurden die anwesenden Richard Neumaier und Matthias Müller geehrt. Sie sind nun Ehrenmitglieder des Vereins. Werner Daum ist 50 Jahre und Gebhard Fritz und Sänger Hans-Georg Merklinger sind gar schon 60 Jahre im Verein und erhielten die verdiente Urkunde und ein Präsent aus den Händen des Vorsitzenden. Klaus Ochs (25 Jahre), Walter Wipfler (50 Jahre) und Heinz Benz (60 Jahre) komplettieren die Liste von langjährigen Mitgliedern, die zur Ehrung anstanden.

Sehr harmonisch verlief die Mitgliederversammlung, zu der Ronald Daum auch viele Damen begrüßen durfte, die mit Einführung des Partnertarifs im vergangenen Jahr dem Verein beigetreten sind. Dass die Frauenquote künftig noch weiter steigen könnte, wäre ganz im Sinne des Vereins. Denn wie der Vorsitzende ankündigte, werde der Verein nach den Sommerferien mit einer neuen Chorformation starten, die Frauen und Männer anspricht, die gerne unter Leitung von Aldo Martinez modernes deutsch- u. fremdsprachiges Liedgut singen wollen. Den Männerchor, der immer noch ein beachtliches stimmliches Können unter Beweis stellt,  wird es in der jetzigen Form weiterhin geben. Mit einer breit angelegten Werbung werde man auf das neue  Chorangebot hinweisen. Das Ergebnis, das die Verwaltung beschlossen hat, ist für die Zukunft des Vereins wegweisend, betont der Vorsitzende. Alle Funktionsträger, deren Amtszeit endete, stehen hinter dieser Entscheidung und wurden für weitere zwei Jahre in den Ämtern bestätigt.

Die erfolgreichen Theaterabende sollen nach dem Willen des Vereins auch 2019 stattfinden, wenngleich in diesem Jahr nur ein Wochenende gespielt werden kann. Möglicherweise gibt es erstmals eine Sonntagsaufführung. Das werde in Kürze mit dem Theaterensemble besprochen.

Der Verein steht trotz eines geringen und nachvollziehbaren Minus auf stabilen Beinen, wie Kassenführer Gert Preusche ausführte. Der ebenfalls wiedergewählte Schriftführer Siegmund Merklinger berichtete über die Tätigkeit der Vorstandschaft und Verwaltung.

Einstimmig stimmte die Versammlung einer Satzungsänderung zu, mit der die datenschutzrechtlichen Anforderungen der EU-Datenschutzgrundverordnung umgesetzt werden.

Ortsvorsteher Norbert Koch überbrachte die Grüße und den Dank der Ortsverwaltung, dafür, dass der Verein die Ortschaft 2018 gut präsentiert hat und wünschte der Neuausrichtung den erhofften Erfolg.

Jahreshauptversammlung 20192019-03-23T10:33:38+01:00

Liederabend zum Advent

v.l.nr. Wolfram Mauderer, Gerold Herm, Präsident Horst Winter

Adventskonzert mit Ehrungen

Im Rahmen seines Liederabends zum Advent, zu dem die Pfarrkirche St. Georg gut gefüllt war, erhielten Aktive des Gesangvereins Freundschaft Völkersbach Ehrennadeln des Badischen Chorverbands. Präsident Horst Winter vom Chorverband Karlsruhe ließ es sich nicht nehmen, Gerold Herm und Wolfram Mauderer für jeweils 50 Jahre Chorsingen selbst auszuzeichnen. Otto Wagner und Heiner Storbeck singen schon 25 Jahre bei der Freundschaft und wurden ebenso geehrt wie Willi Zaich und Vorsitzender Ronald Daum für je 40 Jahre im Dienste der Chormusik. Präsident Horst Winter sprach von beispielgebendem Engagement aller Geehrten und wie wichtig es sei, in den Vereinen den Zusammenhalt zu pflegen.

Den  Zuhörer einen besinnlichen Vorabend zum 3. Advent zu bescheren und sie in weihnachtliche Stimmung zu versetzen, waren Chorleiter Aldo Martinez und die Sänger angetreten. Schon mit dem ersten Lied „Es ist für uns eine Zeit angekommen, sie bringt uns eine große Freud“ konnten sie das Publikum für sich gewinnen. Weihnachtslieder und eine Geschichte zum Nachdenken, vorgetragen von Heiner Storbeck, waren die weiteren Programmpunkte, ehe Josef Ball mit seinem Solo „Die Uhr“ begeisterte. Aldo Martinez führte und begleitete den Chor gewohnt sicher und einfühlsam am Klavier. Mit „Weihnachtszeit-Kinderzeit“ und einem weiteren Solo von Josef Ball, „Weihnachten bin ich Zuhaus“, wurden die Erinnerung und die Sehnsucht nach weihnachtlicher Harmonie unterm Christbaum lebendig. Wichtig sei die Botschaft von Weihnachten „Friede auf Erden den Menschen“ gerade in der heutigen Zeit, die viele angesichts von weltpolitischen Veränderungen verunsichere, betonte Vorsitzender Ronald Daum bei der Ansage der Chöre „Ihr von Morgen“ und „Die Antwort weiß ganz allein der Wind“. Manfred Hertel und Reinhold Sponer glänzten dabei mit ihren solistischen Einlagen.

Mit dem Dank an Aldo Martinez, allen Mitwirkenden und Herrn Pfarrer Warneck und Messnerin Roswitha Ochs für die Überlassung des Gotteshauses schloss Ronald Daum den Liederabend. Den Sängern wurde lang anhaltender Applaus zuteil. Erfreulich auch, dass viele Zuhörerinnen und Zuhörern die Einladung zu einer kleinen Nachfeier im Pfarrsaal genutzt haben, sich auszutauschen und gegenseitig frohe Festtage zu wünschen. Mit den Spenden, die die Besucher reichlich gaben, wird der Verein ein gemeinnütziges Projekt in Völkersbach unterstützen.

Liederabend zum Advent2018-12-16T16:35:12+01:00

Jahreshauptversammlung 2018

Ehrungen für 525 Jahre Mitgliedschaft

„Solange wir noch über fehlenden Nachwuchs jammern können, bestehen wir noch“, so blickte Vorsitzender Ronald Daum in seinem Jahresbericht einigermaßen zuversichtlich in die Zukunft. Schon vor 50 Jahren seien laut der Protokolle der damaligen Versammlungen die Probleme diesselben gewesen wie in vielen Vereinen heute. Auf sich aufmerksam machen am Ort und die Menschen von der Freude am gemeinsamen Lernen und Darbieten von Musik und von einer funktionierenden Gemeinschaft zu überzeugen, sind die Mittel, Mitglieder zu gewinnen. Daum appeliert an die anwesenden Sänger und Mitglieder in der ordentlichen Mitgliederversammlung des Gesangvereins Freundschaft Völkersbach im Klosterhof, die Bemühungen nicht von vorherein als aussichtslos zu betrachten.

Die Geschäftsberichte der Vorstandschaft, die einstimmig entlastet wurde, sprachen von einem eher ruhigen Vereinsjahr 2017. Von den 14 Chorauftritten, blieb der Auftritt in Durlach-Aue und beim  Türkischen-Kulturverein Malsch in besonders guter Erinnerung. Die Teilnahme am Sing- und Erzählabend im Heimatverein war für alle ein schönes Erlebnis und wird 2018 wiederholt. Bei der Besichtigung des Mercedes-Benz-Werks in Rastatt und anschließender Einkehr in Gengenbach wurde das kameradschaftliche Moment gepflegt.

Von geordneten Finanzen sprach Kassenführer Gert Preusche. Der Theater-Herbst hat erneut zu einem Rechnungsergebnis beigetragen, das den Planzahlen entspricht. Die weiter sinkenden Mitgliedsbeiträge waren dann auch mit ein Argument, den Beitrag um 5 Euro zu erhöhen. Ebenso einstimmig wurde auch eine neue Partnermitgliedschaft beschlossen.

In seinen Grußworten betonte Ortsvorsteher Norbert Koch die große Bedeutung des Theater-Herbstes weit über die Ortsgrenze hinaus und dankte dem Verein für sein kulturelles Wirken in Völkersbach. Eine gute Gelegenheit für die örtlichen Vereine, sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, bietet das SWR-4-Sommererlebnis, das im August in Völkersbach Station macht.

Breiten Raum der Versammlung nahmen die Ehrungen für langjährige Mitglieder des Vereins ein. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Sänger Otto Wagner ausgezeichnet. Schon 40 Jahre Mitglied sind Reinhold Sponer, Willi Zaich, Erich Mauderer, Roland Schäfer und Ronald Daum. Ihnen wurde die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Eine besondere Ehrung erhielten die Sänger Gerold Herm und Wolfram Mauderer, sowie die fördernden Mitglieder Edgar Gräßer, Peter Merklinger, Rudolf Schmidt und Gebhard Ochs für ihre fünfzigjährige Treue zum Verein.

Ronald Daum und Reinhold Sponer wurden bei den Neuwahlen wieder zum 1. und 2. Vorsitzenden gewählt. Als Beisitzer erhielt Christoph Zajontz-Wittek ebenso ein einstimmiges Votum.

Für 2018 ist am 15.12. ein adventliches Konzert in der Kirche St. Georg geplant. Diverse auswärtige Auftritte und bei örtlichen Festen, so z.B. dem Mai-Hock am 5./6. Mai beim Pfarrhaus, stehen auf dem Programm.

Kurz ging Ronald Daum noch auf die AVV ein. Im jährlichen Wechsel übernehmen die Vereine die Vorstandschaft in der Arbeitsgemeinschaft Völkersbacher Vereine. Der Gesangverein stellt nach dieser Regelung 2019 den Vorsitz.

Jahreshauptversammlung 20182018-03-27T18:35:29+02:00

Theaterherbst 2017 – Rückblick

Wohlverdienter Applaus für großartige schauspielerische Leistungen

Am Ende lag dann der Ball doch noch im Eckigen und sogar noch in dem der gegnerischen Mannschaft.  Nach Abpfiff der diesjährigen Theaterabende wurden die Schauspielerinnen und Schauspieler, das Funktionsteam im Hintergrund und Regisseur Herbert Brunner nochmals mit viel Beifall überschüttet. Es hat Spaß gemacht, den altbewährten und neuen Akteurinnen und Akteuren zuzuschauen.

Der Gesangverein Freundschaft Völkersbach sagt allen seinen Gästen herzlichen Dank für den Besuch unserer Theaterveranstaltungen.

Die erfolgreichen Theaterabende waren nur durch die Unterstützung vieler Helfer vor, während und nach den Aufführungen möglich. Allen gebührt ein herzliches Dankeschön.

Theaterherbst 2017 – Rückblick2017-12-07T11:11:08+01:00