Jahreshauptversammlung 2018

Ehrungen für 525 Jahre Mitgliedschaft

„Solange wir noch über fehlenden Nachwuchs jammern können, bestehen wir noch“, so blickte Vorsitzender Ronald Daum in seinem Jahresbericht einigermaßen zuversichtlich in die Zukunft. Schon vor 50 Jahren seien laut der Protokolle der damaligen Versammlungen die Probleme diesselben gewesen wie in vielen Vereinen heute. Auf sich aufmerksam machen am Ort und die Menschen von der Freude am gemeinsamen Lernen und Darbieten von Musik und von einer funktionierenden Gemeinschaft zu überzeugen, sind die Mittel, Mitglieder zu gewinnen. Daum appeliert an die anwesenden Sänger und Mitglieder in der ordentlichen Mitgliederversammlung des Gesangvereins Freundschaft Völkersbach im Klosterhof, die Bemühungen nicht von vorherein als aussichtslos zu betrachten.

Die Geschäftsberichte der Vorstandschaft, die einstimmig entlastet wurde, sprachen von einem eher ruhigen Vereinsjahr 2017. Von den 14 Chorauftritten, blieb der Auftritt in Durlach-Aue und beim  Türkischen-Kulturverein Malsch in besonders guter Erinnerung. Die Teilnahme am Sing- und Erzählabend im Heimatverein war für alle ein schönes Erlebnis und wird 2018 wiederholt. Bei der Besichtigung des Mercedes-Benz-Werks in Rastatt und anschließender Einkehr in Gengenbach wurde das kameradschaftliche Moment gepflegt.

Von geordneten Finanzen sprach Kassenführer Gert Preusche. Der Theater-Herbst hat erneut zu einem Rechnungsergebnis beigetragen, das den Planzahlen entspricht. Die weiter sinkenden Mitgliedsbeiträge waren dann auch mit ein Argument, den Beitrag um 5 Euro zu erhöhen. Ebenso einstimmig wurde auch eine neue Partnermitgliedschaft beschlossen.

In seinen Grußworten betonte Ortsvorsteher Norbert Koch die große Bedeutung des Theater-Herbstes weit über die Ortsgrenze hinaus und dankte dem Verein für sein kulturelles Wirken in Völkersbach. Eine gute Gelegenheit für die örtlichen Vereine, sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, bietet das SWR-4-Sommererlebnis, das im August in Völkersbach Station macht.

Breiten Raum der Versammlung nahmen die Ehrungen für langjährige Mitglieder des Vereins ein. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Sänger Otto Wagner ausgezeichnet. Schon 40 Jahre Mitglied sind Reinhold Sponer, Willi Zaich, Erich Mauderer, Roland Schäfer und Ronald Daum. Ihnen wurde die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Eine besondere Ehrung erhielten die Sänger Gerold Herm und Wolfram Mauderer, sowie die fördernden Mitglieder Edgar Gräßer, Peter Merklinger, Rudolf Schmidt und Gebhard Ochs für ihre fünfzigjährige Treue zum Verein.

Ronald Daum und Reinhold Sponer wurden bei den Neuwahlen wieder zum 1. und 2. Vorsitzenden gewählt. Als Beisitzer erhielt Christoph Zajontz-Wittek ebenso ein einstimmiges Votum.

Für 2018 ist am 15.12. ein adventliches Konzert in der Kirche St. Georg geplant. Diverse auswärtige Auftritte und bei örtlichen Festen, so z.B. dem Mai-Hock am 5./6. Mai beim Pfarrhaus, stehen auf dem Programm.

Kurz ging Ronald Daum noch auf die AVV ein. Im jährlichen Wechsel übernehmen die Vereine die Vorstandschaft in der Arbeitsgemeinschaft Völkersbacher Vereine. Der Gesangverein stellt nach dieser Regelung 2019 den Vorsitz.

Jahreshauptversammlung 20182018-03-27T18:35:29+00:00

Theaterherbst 2017 – Rückblick

Wohlverdienter Applaus für großartige schauspielerische Leistungen

Am Ende lag dann der Ball doch noch im Eckigen und sogar noch in dem der gegnerischen Mannschaft.  Nach Abpfiff der diesjährigen Theaterabende wurden die Schauspielerinnen und Schauspieler, das Funktionsteam im Hintergrund und Regisseur Herbert Brunner nochmals mit viel Beifall überschüttet. Es hat Spaß gemacht, den altbewährten und neuen Akteurinnen und Akteuren zuzuschauen.

Der Gesangverein Freundschaft Völkersbach sagt allen seinen Gästen herzlichen Dank für den Besuch unserer Theaterveranstaltungen.

Die erfolgreichen Theaterabende waren nur durch die Unterstützung vieler Helfer vor, während und nach den Aufführungen möglich. Allen gebührt ein herzliches Dankeschön.

Theaterherbst 2017 – Rückblick2017-12-07T11:11:08+00:00

Auftritt bei der Einigkeit Hochstetten

Nach dem gelungenen Auftritt beim Kulturfest in Malsch war der Männerchor tags darauf am 2. Juli erneut auf der Bühne. In Hochstetten bei der dortigen Einigkeit, die ebenfalls unter der Leitung von Aldo Martinez steht, beschlossen wir das morgendliche Freundschaftssingen, bei dem Chöre aus Friedrichstal, Spöck, Liedolsheim und Neuburg/Pfalz konzertierten. Die vereinten Männerchöre von Aldo aus Friedrichstal, Spöck und Völkersbach brachten zum guten Schluss stimmgewaltig “Mut zur Menschlichkeit” und “Hallelujah” zu Gehör. Der Sonntagsausflug in den nördlichen Landkreis hatte sich wieder einmal gelohnt.

Auftritt bei der Einigkeit Hochstetten2017-10-12T20:13:06+00:00

Ausmarsch am 14.06.2017

Den probenfreien Mittwoch in den Pfingstferien nutzten Sänger und Sängerfrauen wieder zu einem Ausmarsch ins Naturfreundehaus Moosbronn. Sängervorstand Heiner Storbeck führte die kurze Wanderung bei Kaiserwetter durchs Moosalbtal an und freute sich über den regen Zuspruch. Bei einem guten Tropfen und Vesper war dann so manches Lied im idyllischen Garten des Naturfreundehauses gesungen. Leichter von den Lippen ging dies mit der Unterstützung durch Hans-Georg am Schifferklavier.

Die Sängerfamilie bedank sich bei Heiner Storbeck für seine spontane Idee und perfekte Organisation.

Ausmarsch am 14.06.20172017-06-25T20:49:14+00:00

Willi Zaich aus der Verwaltung verabschiedet

32 Jahre lang hat Willi Zaich als Beisitzer die Geschichte und Geschicke des Gesangvereins Freundschaft mitbestimmt. Nun wurde er als Verwaltungsmitglied im Rahmen der Vorstandsitzung verabschiedet. Vorsitzender Ronald Daum listete auf, welche Funktionen Willi Zaich in seinen 40 Jahren Mitgliedschaft als Sänger inne hatte. In den 5 Jahren seiner Tätigkeit als Sängervorstand organisierte das scheidende Verwaltungsmitglied so manche gesellige Veranstaltung. Bei den Jubiläumsfesten in den 80/90er Jahren tat sich Willi Zaich als erfolgreicher Losverkäufer und in der Aquise von Tombolapreisen besonders hervor. In den letzten Jahren war er zudem als verlässlicher Einkäufer für unsere Veranstaltungen unentbehrlich. Mit einem Präsent dankten die Vorstandskollegen Willi für seine Verdienste und die äußerst angenehme Zusammenarbeit.

Willi Zaich erinnerte daran, dass er in den 32 Jahren mit vier Vorsitzenden zusammengearbeitet hat und er sehr gerne für den Gesangverein tätig war. Aus einem Sketsch mit Werner Ochs bei einem Fest in den frühen 80er Jahren sei die Idee geboren worden, das bis heute erfolgreiche Laienschauspiel wieder aufleben zu lassen.

Sehr gerne hörte die Vorstandschaft, dass mit der Aufgabe des Postens als Beisitzer kein Rückzug aus dem Chor verbunden ist und man gerne auf seine Erfahrung als Einkäufer und seine Mitwirkung zurückgreifen könne.

Willi Zaich aus der Verwaltung verabschiedet2017-06-25T18:09:50+00:00

Jahreshauptversammlung 2017

110-jähriges Bestehen durch starke Konzerte geprägt

Die gesanglichen Herausforderungen wurden 2017 bestens gemeistert, so das Fazit des 1. Vorsitzenden des Gesangvereins Freundschaft Völkersbach Ronald Daum bei seinem Rückblick anlässlich der Jahreshauptversammlung des Vereins. Beim eigenen Konzert „Freundschaft verbindet“, wie auch beim „Abend der Männerstimmen“ in Friedrichstal hat der Chor unter Leitung seines Chorleiters Aldo Martinez seine gesanglichen Qualitäten bewiesen.

Drei neue Sänger konnte der Verein im letzten Jahr gewinnen, besonders erfreulich, dass sich ein syrischer Flüchtling dem Chor angeschlossen hat und sich sichtlich wohlfühlt. Schön wäre es, wenn auch 2017 ein ähnlicher Zuwachs erzielt werden könnte.

Nachdem auch die Theater-Abende hervorragend besucht waren, konnten die Berichte der Verwaltung unisono von einem guten Jahr sprechen. Auch die wirtschaftliche Entwicklung verlief planmäßig, so dass Kassenführer Gert Preusche von soliden Finanzen berichten konnte. Deutlich wurde die große Bedeutung des Theater-Herbstes für die wirtschaftliche Handlungsfähigkeit des Vereins hervorgehoben. Daher betonten die Vorsitzenden, dass alle Anstrengungen unternommen werden, das Theater weiter zu führen.

Ehrungen konnten wegen Abwesenheit vieler Jubiläre nicht im Rahmen der Versammlung durchgeführt werden. Zum Ehrenmitglied wurde nach 40-jähriger Vereinszugehörigkeit mit viel Applaus Klaus Braun ernannt und vom Vorsitzenden mit Urkunde und der goldenen Vereinsnadel ausgezeichnet. Auf 50 Jahre Mitgliedschaft schaut Gottfried Daum, auf 40 Jahre Karin Feldkamp, Adalbert Mauderer, Bruno Herm, Horst Glasstetter und Franz Geiger zurück. Ebenso bezog Vorsitzender Daum Andreas Kastner für 25 Jahre Mitgliedschaft in den Dank mit ein.

Die Kontinuität in der Vorstandschaft bleibt erhalten: alle zu wählenden Funktionsträger wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Siegmund Merklinger als Schriftführer, Gert Preusche als Kassenführer und die Beisitzer Martin Kunz, Peter Ochs, Thomas Saulich und Heiner Storbeck bilden mit den beiden Vorsitzenden Ronald Daum und Reinhold Sponer und Beisitzer Christoph Zajontz-Wittek, deren Amtszeit 2018 endet, die Verwaltung des Vereins. Lediglich für Beisitzer Willi Zaich konnte kein Ersatz gefunden werden. Ronald Daum dankte Willi Zaich für sein übergroßes Engagement in über 32 Jahren in der Verwaltung.

In seinen Grußworten betonte Ortsvorsteher Norbert Koch die große Bedeutung des Theater-Herbstes weit über die Ortsgrenze hinaus und dankte dem Verein für sein kulturelles Wirken in Völkersbach.

Zum Abschluss der harmonischen Versammlung sang der Chor unter der Leitung von Vizechorleiter Reinhold Sponer zu Ehren der Jubilare.

Jahreshauptversammlung 20172017-03-22T08:30:42+00:00

Herrenabend zum Ausklang der närrischen Zeit

Eine etwas andere Singstunde fand am Aschermittwoch statt. Zwar stand auch das Singen im Mittelpunkt. Aber es waren eher die gängigen Lumpenlieder, garniert mit dem ein oder anderen Witz und Kalauer, die diesen 1. Herrenabend der Sänger zu einem schönen Erlebnis machten. Haxn, Brezeln und Bier hatten Sängervorstand Heiner Storbeck und Gert Preusche aufgetischt und damit auch für das leibliche Wohl gesorgt. So wurde in fröhlicher Runde schon mal Pläne für die kommende Faschingssaison geschmiedet.

Herrenabend zum Ausklang der närrischen Zeit2017-03-22T08:31:19+00:00

Neujahrsempfang 2017

In gewohnt lockerem Rahmen traf sich am 15. Januar 2017 die Vereinsfamilie des Gesangverein Völkersbach zum traditionellen Neujahrsempfang. Vorsitzender Ronald Daum konnte Ehrenvorstand Reinhold Sponer, Ehrenchorleiter Willi Heil, Chorleiter Aldo Martinez und Theaterleiter Herbert Brunner willkommen heißen und überbrachte den Sängern, Theaterspielern und Sängerfrauen die besten Wünsche der Vorstandschaft für 2017.

In seinem Rückblick lobte der Vorsitzende Chorleiter Aldo und die Sänger für den engagierten Probebetrieb, der mit zwei bemerkenswerten Konzertauftritten in Völkersbach und Friedrichtstal belohnt wurde. Nicht minder viel Zuspruch durfte die Theatergruppe bei den Theaterabenden erfahren. Dieses Kulturgut soll möglichst lange erhalten bleiben, so eine der Zielvorgaben für das laufende Jahr. Einen wichtigen Beitrag für die Integration haben die Sänger durch die vorbehaltlose Aufnahme von zwei Flüchtlingen in den Chor geleistet. Vier neue Sänger aus unterschiedlicher Herkunft war die wichtigste Errungenschaft des Vereins im Jahr seines 110-jährigen Bestehens.

Ein guter Tropfen, reichlich leckeres Essen und viele gute Gespräche rundeten den Sonntagvormittag ab und waren ein guter Start in das Sängerjahr 2017.

Neujahrsempfang 20172017-01-18T07:37:44+00:00

Theaterherbst 2016

An den beiden Wochenenden 11.11./12.11. sowie 18.11./19.11. fanden die diesjährigen Theateraufführungen unserer Laienspielgruppe statt:

Das steht alles in der Bibel – so der Titel des Stückes in drei Akten.

 

Theaterherbst 20162017-01-17T18:09:27+00:00

Abend der Männerstimmen

Eine stimmgewaltige Botschaft dringt in die vollbesetzte Sängerhalle Friedrichstal: Lasst uns eine Brücke bauen, es ist so leicht, wenn wir uns lieben und vertrauen, wir brauchen Mut zur Menschlichkeit.

Gleich zu Beginn des Konzertes erntet der Beitrag viel Applaus und zustimmendes Kopfnicken.

Mit 80 Sängern, gebildet aus den Männerchören des Sängerbundes Friedrichstal, der Eintracht Spöck und der Freundschaft Völkersbach, wurde der Abend der Männerstimmen am 6. November zu einer Werbung für den Chorgesang. Aldo Martinez leitet diese drei Chöre und hatte ein abendfüllendes, buntes Programm mit melancholischen russischen Weisen, lockeren Weinliedern und bekannten klassischen und modernen Stücken zusammengestellt. Die Chöre begeisterten einzeln und als Gemeinschaftschor, hervorragend auch durch die musikalische Begleitung am E-Piano durch Wilke Lahmann und Alexander Fies am Schlagzeug ins Szene gesetzt.

Der Gesangverein Freundschaft Völkersbach überzeugte bei den Einzelvorträgen durchweg mit hervorragenden Soli unserer Sänger Josef Ball, Reinhold Sponer, Martin Kunz und Manfred Hertel.

Mit der Europahymne (Freude schöner Götterfunken), die urplötzlich in das Badner Lied überglitt, schaffte Aldo Martinez den Höhepunkt und gleichzeitig Schlusspunkt des Konzertes unter tosendem Beifall der zahlreichen Besucher.

Für die Sänger des Gesangverein Freundschaft war die Teilnahme am Abend der Männerstimmen, neben dem eigenen Gemeinschaftskonzert im April, ein weiteres Highlight im Jahr des 110jährigen Bestehens und Ausdruck einer hervorragenden Zusammenarbeit von Chorleiter und Chor.

Die anerkennenden Worte vieler Zuhörer für die Leistung unseres Chores und die Freude, die wir bei unseren Sängerfrauen und Freunden aus Völkersbach in den Gesichtern lesen konnten, waren verdienter Lohn der intensiven Proben der vergangenen Monate und nicht nur für unsere zwei neuen Sänger, Islam und Ionut, eine schöne Erfahrung.

Abend der Männerstimmen2017-01-17T18:09:55+00:00