Auftritt bei der Einigkeit Hochstetten

Nach dem gelungenen Auftritt beim Kulturfest in Malsch war der Männerchor tags darauf am 2. Juli erneut auf der Bühne. In Hochstetten bei der dortigen Einigkeit, die ebenfalls unter der Leitung von Aldo Martinez steht, beschlossen wir das morgendliche Freundschaftssingen, bei dem Chöre aus Friedrichstal, Spöck, Liedolsheim und Neuburg/Pfalz konzertierten. Die vereinten Männerchöre von Aldo aus Friedrichstal, Spöck und Völkersbach brachten zum guten Schluss stimmgewaltig “Mut zur Menschlichkeit” und “Hallelujah” zu Gehör. Der Sonntagsausflug in den nördlichen Landkreis hatte sich wieder einmal gelohnt.

Auftritt bei der Einigkeit Hochstetten2017-10-12T20:13:06+02:00

Ausmarsch am 14.06.2017

Den probenfreien Mittwoch in den Pfingstferien nutzten Sänger und Sängerfrauen wieder zu einem Ausmarsch ins Naturfreundehaus Moosbronn. Sängervorstand Heiner Storbeck führte die kurze Wanderung bei Kaiserwetter durchs Moosalbtal an und freute sich über den regen Zuspruch. Bei einem guten Tropfen und Vesper war dann so manches Lied im idyllischen Garten des Naturfreundehauses gesungen. Leichter von den Lippen ging dies mit der Unterstützung durch Hans-Georg am Schifferklavier.

Die Sängerfamilie bedank sich bei Heiner Storbeck für seine spontane Idee und perfekte Organisation.

Ausmarsch am 14.06.20172017-06-25T20:49:14+02:00

Willi Zaich aus der Verwaltung verabschiedet

32 Jahre lang hat Willi Zaich als Beisitzer die Geschichte und Geschicke des Gesangvereins Freundschaft mitbestimmt. Nun wurde er als Verwaltungsmitglied im Rahmen der Vorstandsitzung verabschiedet. Vorsitzender Ronald Daum listete auf, welche Funktionen Willi Zaich in seinen 40 Jahren Mitgliedschaft als Sänger inne hatte. In den 5 Jahren seiner Tätigkeit als Sängervorstand organisierte das scheidende Verwaltungsmitglied so manche gesellige Veranstaltung. Bei den Jubiläumsfesten in den 80/90er Jahren tat sich Willi Zaich als erfolgreicher Losverkäufer und in der Aquise von Tombolapreisen besonders hervor. In den letzten Jahren war er zudem als verlässlicher Einkäufer für unsere Veranstaltungen unentbehrlich. Mit einem Präsent dankten die Vorstandskollegen Willi für seine Verdienste und die äußerst angenehme Zusammenarbeit.

Willi Zaich erinnerte daran, dass er in den 32 Jahren mit vier Vorsitzenden zusammengearbeitet hat und er sehr gerne für den Gesangverein tätig war. Aus einem Sketsch mit Werner Ochs bei einem Fest in den frühen 80er Jahren sei die Idee geboren worden, das bis heute erfolgreiche Laienschauspiel wieder aufleben zu lassen.

Sehr gerne hörte die Vorstandschaft, dass mit der Aufgabe des Postens als Beisitzer kein Rückzug aus dem Chor verbunden ist und man gerne auf seine Erfahrung als Einkäufer und seine Mitwirkung zurückgreifen könne.

Willi Zaich aus der Verwaltung verabschiedet2017-06-25T18:09:50+02:00